Der 15. Deutsche Hochschulrechtstag sollte am Donnerstag, dem 18. Juni 2020, in Hannover stattfinden. Unter dem Titel "Gute wissenschaftliche Praxis – Standards und Reaktionen auf Fehlverhalten" wareh folgende Beiträge geplant:

Prof. Dr. Klaus Gärditz (Universität Bonn)
Wissenschaftliches Fehlverhalten durch Täuschung

Prof. Dr. Martin Böse (Universität Bonn)
Die „gekaufte“ Publikation – schützt die Wissenschaftsfreiheit vor strafrechtlicher Verantwortlichkeit?

Dr. Harald von Kalm (DFG-Geschäftsstelle)
Der neue DFG-Kodex zur guten wissenschaftlichen Praxis

Prof. Dr. Stephan Rixen (Universität Bayreuth, Mitglied des Gremiums "Ombudsman für die Wissenschaft")
Der neue DFG-Kodex zur guten wissenschaftlichen Praxis – Umsetzungsprobleme aus Sicht des „Ombudsman für die Wissenschaft“

Podiumsdiskussion: Sicherstellung der guten wissenschaftlichen Praxis in den Hochschulen“

Auf Grund der aktuellen Covid 19-Pandemie muss die Veranstaltung leider abgesagt werden. Der nächste Hochschulrechtstag ist für 2021 vorgesehen; Austragungsort soll Hannover sein. Über den exakten neuen Termin und das neue Thema informieren wir im Frühjahr 2021 auf diesen Seiten.